Bist Du wirklich bereit?

Über die Weihnachtsfeiertage im Jahr 2018 hatte ich ein dickes Knie. Als es nicht besser wurde, fuhr mich mein Mann, in die Klinik. Doch die Diagnose der Ärzte wollte ich nicht akzeptierten…

Die Schmerzen im Knie hinderten mich daran, einige Dinge, die ich mir vorgenommen hatte, zu erledigen. War eigentlich nicht so schlimm, denn es hatte auch Vorteile, denn nun konnte ich (guten Gewissens) das Buch lesen, welches ich zu Weihnachten bekommen habe.
Inzwischen weiß ich, dass ich auch ohne dickem Knie, auf der Couch liegen darf und kann, wenn ich es gerne möchte. Das ist mir allerdings, erst später bewusst geworden.
Soweit so gut. 2017 lernte ich, die ThetaHealing® Technik kennen (in der Kategorie „über mich“ können Sie darüber mehr erfahren, wenn Sie mögen). Ich brachte mich also in den Theta Zustand, arbeitete am Thema, so wie ich es gelernt hatte. Doch unmittelbar, unerwartet und ganz plötzlich stieg in mir ein Gefühl der Angst hoch. Ich riß meine Augen auf! „Was ist denn, wenn ich gleich die Augen öffne, und mein Knie ist tatsächlich geheilt?“ dachte ich. Das war schon fast so, dass ich es gar nicht mehr so richtig wollte, weil ich davor echt Angst gehabt hätte. Es hätte mich in dem Moment einfach zu stark überfordert. Man stelle sich das mal vor! Man hat ein dickes Knie, macht eine Technik, öffnet die Augen und alles ist wieder gut??!! Das konnte ich damals einfach noch nicht. Aber dann, als ich mich wieder beruhigt hatte, stieg in mir die Frage auf: „Und wenn es über Nacht geschieht, wäre es dann ok? Wäre es o.k., wenn ich morgen früh aufwache und das Knie ist geheilt?“ Meine Angst verflog komplett und ich entspannte mich. Ja, das konnte ich mir in der Tat sehr gut vorstellen. Ich habe schon oft gehört, dass man sich gesund schlafen kann, und wahrscheinlich deshalb, war diese Idee für mich, durchaus möglich. Ich fuhr also fort, mit der Technik….

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, war mein Knie in der Tat nicht mehr dick. Auch die Ärzte konnten nichts mehr feststellen. Seit dem bin ich 99,9 Prozent beschwerdefrei. Vor ein paar Wochen war ich sogar schon wieder Skifahren. Das ist beinah unglaublich, und ich kann verstehen, wenn Sie jetzt skeptisch sein sollten. Das wäre ich wahrscheinlich, früher mal, an Ihrer Stelle auch gewesen.

In diesem Sinne – Carpe diem!
Anja
MerkenMerken